Grunwald

Grunwald

Gepostet am Aktualisiert am

Grunwald

aus Konitz in Westpreußen

Die Familie Grunwald aus Konitz (Westpreußen), deren Stammvater der am 31. Dezember 1793 in Konitz (Westpreußen) geborene Schneider Carl Christian Grunwaldt ist, führt folgendes Wappen:

Grün-silbern gespalten, überdeckt von einem hersehenden golden-bewehrten und ‑beringten schwarzen Stierkopf, begleitet von vier roten Sternen in der Figur des Sternbildes „Kreuzes des Südens“.

Auf dem Helm mit grün-silberner Decke aus einem mit zwei Eicheln versehenen Eichenblattgesteck, auf dem rechts ein Kapwebervogel (Ploceus capensis), links ein Bokmakirie (Telephorus zeylonus) sitzt, eine Schirmakazie (Acacia erioloba) wachsend, alles in natürlichen Farben.

Dieses Familienwappen wurde von dem am 17. Dezember 1934 in Görlitz (Niederschlesien) geborenen Eike Horst Grunwaldt, Nachfahr des genannten Stammvaters in der sechsten Generation, gestiftet. Er war Berater für Betriebsentwicklung in Honeydew, Südafrika.